Skip to main content

Aus den Landesverbänden

Bundesweiter Vorlesetag

Der heutige Tag steht unter dem Motto "Ich lese vor. Du auch?" und darum waren heute zwei Mamas in...

Lernsupermarkt

Die grüne Gruppe besuchte am 24.10. eine tolle neue Einrichtung im Herzen der Fürther Innenstadt...

100 Portionen gegen die Lebensmittelverschwendung

Unsere Schule beteiligt sich seit dem Schuljahr 2018/19 an der Aktion "Too good to go"-mit großem...

Gruuuseliger Ferienstart

Das gesunde Frühstück war vor diesen Ferien besonders gruselig...

Alle mit anpacken!

Groß und Klein helfen mit bei gemeinsamer Gartenaufräumaktion im Humanistischen Kindergarten...

Erlangen: Krippe sucht Kinderpfleger*in (m/w/d)

Die Humanistische Kinderkrippe in Alterlangen sucht ab Dezember eine*n Kinderpfleger*in (m/w/d).

Krippe München: Voranmeldetag im Dezember 2019

Am 16.12.2019 von 15:30 bis 16:30 Uhr finden unsere Voranmeldetag im Dezember 2019 statt.

Erzieher*in oder pädagog. Fachkraft ab sofort gesucht (Vollzeit)

Wir suchen für die Humanistische Kinderkrippe München-Solln ab sofort eine*n Erzieher*in oder...

Krankheitsvertretung: Kindergarten St. Peter sucht Kinderpfleger*in (m/w/d) in Vollzeit

Unser humanistischer Kindergarten in Nürnberg-St. Peter ist auf der Suche nach einer...

Krankheitsvertretung: Krippe Alterlangen sucht Erzieher*in (m/w/d)

Unsere Humanistische Kinderkrippe in Alterlangen sucht als Krankheitsvertretung zum nächstmöglichen...

Steinbühl: Kinderpfleger*innen gesucht (m/w/d)

Das Humanistische Haus für Kinder in Nürnberg-Steinbühl sucht ab sofort Verstärkung in Voll- und...

Marsweg: Kinderpfleger*in (m/w/d) gesucht

Am Humanistischen Bildungscampus sucht die Humanistische Vereinigung für ihre bilinguale...

Gartenstadt: Erzieher*innen gesucht

Für den Gruppendienst in Krippe und Kindergarten sucht das Humanistische Haus für Kinder Anna...

Kinderpfleger*innen (m/w/d) für Kindergarten Pumuckl-Haus gesucht

Unser Kindergarten unweit des Hauptbahnhofs Nürnberg sucht ab sofort Verstärkung in Vollzeit!

Begleiten, lernen, reflektieren: Der HV-Tag

"Wenn wir davon ausgehen, dass Werte nicht gesetzt sind, sondern in diskursiven Prozessen entstehen, dann muss man den Raum bieten, in dem diese dann auch stattfinden können",  sagt Ulrike von Chossy (päd. Bereichsgeschäftsführerin) auf die Frage hin, warum der HV-Tag so wichtig sei. 

Medien – wie gehe ich damit um? Eine große Frage. Zum einen ging es auf dem HV-Tag um einen bewussten Umgang der Pädagog*innen mit eigenen Geräten und zum anderen um die Frage, wie und ob wir Smartphone, Tablet und andere Medien in den pädagogischen Alltag integrieren möchten. "Uns geht es darum, ganz bewusst auch in diesem Bereich zu erziehen – nicht aus Versehen – und die Kinder zu beteiligen, ihnen zu erklären, was wir da tun und wie wir es tun", erklärt Ulrike von Chossy.

Und ab geht's: Workshops, Schulung, Vorträge

Beeindruckt waren am Vormittag viele vom Impulsvortrag von Severin Scheeler (Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, Lkr. Fürth) über "Chancen und Gefahren durch Medien": "Das war einerseits realistisch mit praktischen Tipps, und andererseits hat mich Herr Scheeler auf ganz neue Gedanken zum Thema Medien gebracht", fand Patrick Jarasch, Erzieher aus der Krippe Neumannstraße. Danach ging es in die sechs Workshopgruppen (parallel fand die Schulung der Sicherheitsbeauftragten in den Kitas statt), in denen anhand von Statements zum Thema sehr lebhaft diskutiert wurde. Das Wichtigste war den Pädagog*innen dabei der bewusste Umgang mit Medien, dann auch die Beteiligung der Kinder, Offenheit und das Abwägen der positiven wie negativen Potenziale der Mediennutzung. "Ich fand das Thema sehr interessant, weil alle davon betroffen sind, die Kinder, die Erzieher*innen und Eltern. Und da sollten wir auch ansetzen: Mit den Eltern zum Thema Medien zusammenarbeiten", meinte Ulrike Göschel (Leitung der Kita Steinbühl). Und so entwickelten sich dann auch schon konkrete Ideen zur Umsetzung in den Kitas.

Am Nachmittag rundete ein Vortrag von Georg Holand (Wirtschaftsingenieur und Sozialwissenschaftler) über Vorteile, Barrieren und Gelingensfaktoren digitaler „Helfer“ in der Kita, die die Kommunikation im Team, mit Eltern und der Verwaltung erleichtern sollen, ab. Wie jedes Jahr, gewissermaßen aus guter Tradition und weil sich so viele Beschäftigte der HV an einem Ort nur selten antreffen lassen, stellte sich abschließend die Mitarbeitenden-Vertretung bei den Beschäftigten vor.

Der HV-Tag steht nicht nur für fachlichen Austausch und Debatte, er war auch – wieder einmal – ein sehr fröhliches Treffen der Mitarbeiter*innen. "Der HV-Tag hat mir super gute Impulse für die Arbeit und eine bewusstere Mediennutzung gegeben." (Derya Irmak, Erzieherin)

Unser neues Jugendprogramm ist da!

Rund 30 Veranstaltungen finden sich im Jugendprogramm 2019/20: Zum einen zur Jugendfeier - und Achtung, hier ist der Anmeldetermin am 29. November - und zum anderen die Termine der Jungen Humanist*innen.

Ein kleiner Abriß der Inhalte: Plätzchen backen, nach Berlin fahren, Erlebnisfreizeiten, Yoga, Medien oder den turmdersinne kennenlernen, sich treffen, vernetzen, aktiv werden und vieles mehr. Hier finden Sie das PDF zum download. Viel Spaß!

HV-Mitglieder wählen Präsidium

Alle bereits amtierenden Präsidiumsmitglieder wurden bei der Wahl in Nürnberg in ihren Ämtern bestätigt. Zusätzlich rückt Wolfgang Wuschek als weiterer Beisitzer in das Gremium. Das Präsidium setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Präsident: Sebastian Rothlauf
Vizepräsident*innen: Regine Steib und Rainer Ruder
Beisitzer*innen: Thomas Blassl, Robert M. Huber, Martin Knauer, Max Schmidt, Thorsten Schmidt, Armin Uebel, Wolfgang Wuschek
Vertreterin der Jungen Humanist*innen: Natascha Otto

Ebenfalls bestimmt wurden die Mitglieder der Revisionskommission. Diese besteht aus Monika Bach, Bernd Loth und Hans-Jürgen Ringlein.

Gemäß der HV-Satzung amtiert das ehrenamtliche Präsidium für jeweils zwei Jahre.

Wer wir sind, was wir machen

Mehr als zweitausend Mitglieder sowie haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende treten mit uns ein für den modernen, praktischen Humanismus. Damit Menschen ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben führen und einfordern können. Für Menschlichkeit & Vernunft – dafür stehen wir seit 170 Jahren. Und das zeigen wir auch in unserem neuen Imagefilm, der hier angesehen werden kann.

Besuch auf der Fürther Michaelis Kirchweih

Kettenkarussell, Riesenrad und Popcorn- die gelbe Gruppe hatte eine tolle Zeit auf der Kirchweih...

Doppeltes Jubiläum im Haus für Kinder Mögeldorf

Riesenfreude, viele Geschenke und noch mehr Glückwünsche: Heute vor genau 25 Jahren hat die erste...