Skip to main content

Aus den Landesverbänden

Schullandheim Vorra

Die blaue und grüne Gruppe verbrachten gemeinsam vier Tage im Schullandheim in Vorra...

Besuch auf der Fürther Michaelis Kirchweih

Kettenkarussell, Riesenrad und Popcorn- die gelbe Gruppe hatte eine tolle Zeit auf der Kirchweih...

Wir feiern unser 25-jähriges Jubiläum !!!

Am Freitag, den 04.10.2019 feiern wir auf- den Tag genau- den 25. Geburtstag unseres Hauses für...

Weihnachtsfeier

Unsere gemeinsame Weihnachtsfeier steigt am Montag, den 9.12.19 um 15.30 Uhr.

Lichterfest

Wir gehen mit unseren Laternen - am 5.11.19 um 17 Uhr.

Teamtage - Einrichtung bleibt geschlossen!

Achtung, liebe Eltern, an unseren Teamtagen - von Montag, 28.10.19, bis Donnerstag, 31.10.19 -...

Gartenaktion

Gemeinsam hübschen wir unseren Garten auf! Am Samstag, den 19.10.19 ab 10 Uhr.

Kennenlernelternabend Krippe

Der erste Elternabend für die Eltern unserer neuen und alten Krippenkinder. Am 1.10.19 um 19 Uhr.

Kennenlernelternabend in unserem Kindergarten

Der erste gemeinsame Elternabend für die Eltern unserer Kindergartenkinder. Am 30.9.19 um 18:30 Uhr.

Gärten h.d.V.: Info- und Anmeldenachmittag am 12.11.2019

Für alle interessierten Familien findet am Dienstag, den 12.11.2019 unser Info- und...

Baby- und Kinderbasar in der Krippe Gärten h. d. V.

Shoppingvergnügen und Gaumenfreuden miteinander verbinden - am 29. September auf dem Baby und...

Doppeltes Jubiläum im Haus für Kinder Mögeldorf

Seit diesem Tag leitet Sabine Wietz mit viel Engagement und großem Herzen das Haus mit mittlerweile 50 Kindergarten- und 24 Krippenkindern. Bei einem kleinen Fest würdigt HV-Vorstand Michael Bauer ihre Leistung und die Entwicklung der Kita in dieser Zeit.

Er sei sehr stolz darauf, eine Persönlichkeit wie sie eine so lange Zeit in den Reihen der HV zu haben. Gerade die Anfangsphase sei nicht leicht gewesen, in der die Kita sich erst etablieren und mit der Skepsis von Außen umgehen musste.

Mit viel Liebe und Fantasie haben sich auch die Kinder für „ihre Sabine“ etwas einfallen lassen. 25 Geschenke wurden der Reihe nach überreicht und bei jedem hatten sich die Mädchen und Jungen etwas Besonderes einfallen lassen. Und weil so ein Geburtstag erst mit Kuchen richtig rund wird, gab es im Anschluss natürlich noch für alle einen süßen Leckerbissen.

Die Hintergründe und die ganze Geschichte des Hauses für Kinder in Nürnberg-Mögeldorf und auch ein Porträt der überzeugten Humanistin Sabine Wietz lesen Sie in der neuesten Ausgabe unseres Magazins „humanistisch!“.     

Weitere Informationen, Termine und Bilder finden sie auf der Homepage der Kita.

Stipendien für humanistische Studierende

Je mehr junge Menschen an die hiesigen Hochschulen und Universitäten strömen, desto mehr wächst auch die Zahl der Studierenden, die im Vergleich als besonders begabt erscheinen. Um diese leistungsstarken und engagierten Studierenden zu unterstützen, gibt es bundesweit derzeit 13 Begabtenförderwerke, die hauptsächlich mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert werden. Manche von diesen sind parteipolitisch orientiert oder gewerkschaftsnah, wieder andere fördern Studierende bestimmter Glaubensrichtungen: So existieren unter anderen das katholische Cusanuswerk, das Evangelische Studienwerk oder das jüdische Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk. Ein vergleichbares Werk für humanistische Studierende existierte, sofern sie sich nicht einer bestimmten Partei zugehörig fühlen, hingegen bisher nicht.

Das im Juli ins Leben gerufene Humanistische Studienwerk stößt in diese Lücke. Von ihm gefördert werden sollen besonders begabte und gesellschaftlich engagierte Studierende aus Deutschland und dem Ausland, die sich ausdrücklich "humanistischen Werten verbunden fühlen und dies z. B. durch gesellschaftliches Engagement zeigen." Förderfähig sind alle Bachelor- und Masterstudiengänge aller wissenschaftlichen und künstlerischen Fächer an einer anerkannten deutschen Hochschule. Die Förderung kann bis zum Lebensalter von 35 Jahren erfolgen und umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 200 €. Hinzu kommt ideelle Förderung in Form von Mentorings, Stipendiat*innentreffen und Veranstaltungen.

Da das Studienwerk zunächst nur aus Eigenmitteln getragen werden wird, fällt der monatliche Förderbeitrag derzeit noch deutlich geringer aus als bei anderen Begabtenförderwerken, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert werden und daher Mittel aus dem Bundesetat erhalten (zuletzt waren das 260 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren). Eine solche staatliche Anerkennung ist gleichwohl das Ziel, und auch ein im Vergleich niedriges Stipendium ist besser als der Status Quo, nämlich: kein Stipendium für begabte humanistische Studierende.

Ab dem Sommersemester 2020 werden die ersten Studierenden gefördert, der Bewerbungszeitraum startete am 1. Oktober und läuft noch bis zum 1. Dezember 2019.

Alterlangen: Hauswirtschaftskraft gesucht (450-Euro-Basis)

Zur Unterstützung des pädagogischen Personals sucht die Humanistische Kinderkrippe in Alterlangen...

Wir für Transparenz

Die HV ist damit dem Aufruf von Transparency International an die Zivilgesellschaft gefolgt und veröffentlicht zehn zentrale Informationen zu Finanzen und Organisation auf ihrer Webseite. „Transparenz schafft Vertrauen, das ist uns wichtig“, betonte Vorstand Michael Bauer bei der Unterzeichnung der Selbstverpflichtungsurkunde. „Als Organisation, die vor allem von engagierten Unterstützer*innen lebt, wollen wir darüber Aufschluss geben, woher unsere Einnahmen stammen und wofür wir die Gelder verwenden.“ Die Angaben umfassen insbesondere Bilanz und Gewinnrechnung sowie Erläuterungen zur Satzung und zu Entscheidungsträger*innen.

Herzlich Willkommen, neue Schüler*innen!

Wir feiertern gemeinsam den Beginn des neuen Schuljahres in unseren Gruppen...

Unser neues Schmuckstück

Die Dachterrasse auf der Kinderkrippe erstrahlt in neuem Glanz. Viele fleißige Helfer*innen waren...