Skip to main content

Bundesrichtlinien

Die Bundesrichtlinien des HVD wurden von der Bundesdelegiertenversammlung am 8. Juni 2008 in Stuttgart verabschiedet.

Es sind die organisatorischen Leitlinien für die Arbeit des Bundesverbandes, der Landesverbände und der regionalen Gliederungen. Diese Richtlinien sind für Beschlüsse der Konferenzen und Ausschüsse des Bundesverbandes und der jeweils zuständigen Landesverbände und ihre Satzungen / Verfassungen maßgebend. Die Satzungen / Verfassungen sollen diesen Richtlinien entsprechen. Die Richtlinien dienen der Strukturierung und Professionalisierung der verbandlichen Arbeit.

Ihre Umsetzung beginnt am 1. Juli 2008. Satzungen und Verfassungen der Landesverbände und Landesgemeinschaften des HVD sollen mit den „Bundesrichtlinien“ im Einklang stehen. Neue Landesverbände und Landesgemeinschaften des HVD müssen bereits bei ihrer Aufnahme die Bestimmungen der Bundesrichtlinien erfüllen.

VorschauAnhangGröße
Download: Bundesrichtslinien des HVD69.29 KB